Pitahaya Pflanze

Früchte - Pitahaya / Drachenfrucht

Viele Kakteenarten tragen eßbare Früchte. Die hiervon bekannteste ist wohl die Kaktusfeige. Aber auch die gelbe und rote Pitahaya ist über die Grenzen ihrer Ursprungsländern hinaus bekannt.
Die mit Stacheln besetzte gelbe Pitahaya gedeiht nahezu ausschließlich in Zonen um den Äquator. Wichtigstes Importland für Europa ist Kolumbien. In einer aufwendigen Prozedur werden die Früchte beim Ernten (Schneiden) zunächst grob von den Stacheln befreit, um vor dem Verkauf mit weniger Aufwand die restlichen Stachelreste sorgfältig zu entfernen. Es gibt zwei Haupterntezeiten, Anfang Winter und Anfang Sommer.

Pitahaya - Drachenfrucht Sorten


Das Fruchtfleisch der Pitahaya ist hell (weiß), enthält viele kleine schwarze Kerne, schmeckt mild süss-säuerlich und ist leicht aromatisch (gelbe Pitahaya) bis nahezu geschmacksneutral (rote Pitahaya). Drachenfrüchte sind sehr druckempfindlich und entsprechend aufwendig zu transportieren, was wohl teilweise auch den (recht hohen) Preis begründet. Die Hauptanbauländer sind Nicaragua, China, Vietnam und Israel.
Die gelben Sorten sind reif, wenn die Schale keine grünen Stellen mehr aufweist. Verzehrt wird die Frucht (am besten gekühlt), indem man sie der Länge nach aufschneidet und das Fruchtfleisch auslöffelt. Auch bereits vollreife gelbe Früchte lassen sich bei Temperaturen um 5 °C problemlos noch etwa zwei Wochen lagern. Dabei verliert die Schale allerdings ihren typischen Glanz.


Rote Pitahaya

Heute findet man bei uns auch die noch vor 10 Jahren relativ unbekannten roten Pitahayas. Sie werden mit steigender Tendenz in den niedriger gelegenen Tälern zahlreicher tropischer Länder und in Israel angebaut. Die rote Drachenfrucht ist frei von Stacheln. In ihrer Heimat sowie in der Gastronomie wird die Frucht vor allem zur Dekoration verwendet. Was nicht zuletzt auf die dekorative Ausstrahlung, den aber relativ nichtssagenden Eigengeschmack schließen lässt.
Drachenfrüchte bestehen zu etwa 90 Prozent aus Wasser und sind entsprechend kalorienarm. Sie enthalten u.a. Kalzium, Phosphor und Eisen, sowie Vitamin C und Vitamin E.

Inhaltsstoffe - Pitahaya / Drachenfrucht pro 100 Gramm:
- Kohlenhydrate 7 g
- Ballaststoffe 0,5 g
- Proteine 1 g

Obst - Ganzjährig
Obst / Ganzjährig
(Verschiedene Anbaugebiete - Import)

Ananas, Avocado, Äpfel, Birnen, Bananen, Grapefruit, Kapstachelbeere, Kiwi, Kokosnuß, Mango, Melonen, Papaya, Maracuja, Tafeltrauben, Zitrone, Limette, Orangen, Guave, Passionsfrucht, Kaki, Litchi, Pitahaya

Ethylen wird von einer Reihe von Früchten während des Reifeprozesses abgegeben und stimuliert den Reifevorgang.