Passionsfrucht mit Bkuete am Baum

Früchte - Passionsfrucht

Die Passionsfrucht, auch Maracuja oder Grenadilla genannt, ist im tropischen und subtropischen Amerika beheimatet. Heute werden Passionsfrüchte in Amerika, Afrika, Indien und Australien kultiviert.

Maracuja - Sorten

Passionsfrucht / Maracuja
Sieht man die kleinen, oft schon leicht verschrumpelten dunkelrotvioletten Früchte zum ersten Mal, vermutet man kaum einen so köstlich erfrischenden Inhalt unter der Schale.
Die Früchte werden einfach aufgeschnitten und innen sitzen ziemlich locker, ähnlich wie in einer reifen Stachelbeere, kleine Kerne, jeder mit einem Mantel von saftigem Fruchtfleisch umgeben. Das saftige Fruchtfleisch ist süßsäuerlich und schmeckt sehr erfrischend.
Bei uns finden frische Passionsfrüchte nur wenig Beachtung, was auch am Angebot und am Preis liegen mag. Maracujasaft jedoch ist so beliebt, dass er fast in jedem Supermarkt angeboten wird und anteilig in den meisten Multivitaminsäften enthalten ist.
Die Passionsfrucht besitzt eine dicke, glatte Schale, die mit zunehmender Reife dünner und schrumpelig wird. Das Fruchtfleisch hat eine gallertartige Konsistenz und variiert in der Färbung von grünlichem Rosa bis zu verschiedenen Orange- und Gelbtönen, kann aber auch weiß oder farblos (Grenadilla) sein.
Importiert wird die Passionsfrucht ganzjährig, vorwiegend aus Kenia. Hauptsächlich wird die dunkelrotviolett gefärbte Passionsfrucht mit einem Durchmesser von 5 - 8 cm angeboten.

Grenadilla Grenadilla
In kleinen Mengen kommen auch gelbe Passionsfrüchte (Grenadilla oder auch Grenadille genannt) in den Handel. Sie sind eigroß, Durchmesser 5-9 cm, Länge. Im Geschmack fällt die gelbe Passionsfrucht gegenüber der dunkelrotvioletten etwas ab, ist süßer und hat entsprechend weniger Säure. Vorwiegend wird die Grenadilla in Mexiko und anderen Ländern Mittelamerikas sowie in Indonesien angebaut.

Frische Passionsfrüchte enthalten besonders viele Vitamine der B-Gruppe, wie Niacin und Riboflavin. Riboflavin spielt eine Rolle im Energie- und Proteinstoffwechsel. Außerdem sind sie reich an Vitamin C. In den Maracuja-Kernen befinden sich auch ungesättigte Fettsäuren.

Inhaltsstoffe - Maracuja pro 100 Gramm:
- Kohlenhydrate 23 g
- Ballaststoffe 10 g
- Proteine 2,3 g
Obst - Ganzjährig
Obst / Ganzjährig
(Verschiedene Anbaugebiete - Import)

Ananas, Avocado, Äpfel, Birnen, Bananen, Grapefruit, Kapstachelbeere, Kiwi, Kokosnuß, Mango, Melonen, Papaya, Maracuja, Tafeltrauben, Zitrone, Limette, Orangen, Guave, Passionsfrucht, Kaki, Litchi, Pitahaya

Ethylen wird von einer Reihe von Früchten während des Reifeprozesses abgegeben und stimuliert den Reifevorgang.