Kombucha

Kombucha

Kombucha, der Teepilz aus dem alten China, ist keine Entwicklung der Neuzeit, sondern wurde bereits in der Tsin und Han-Dynastie als Heilmittel und Mittel der Unsterblichkeit angesehen.
Heute wird seine gesundheitsfördernde Wirkung speziell bei Stoffwechsel-Störungen eingesetzt.
Es gibt verschiedene Bezeichnungen, wie: Kombucha, Kombuchapilz, Kombucha Teepilz oder Tibi.

Kombucha - Teepilz

Kombuchapilz
Kombucha wurde in den letzten Jahren als begehrter Wellness-Drink wiederentdeckt und wird aufgrund seiner wohltuenden Wirkung immer beliebter. Aus gesundheitlicher Sicht wird von einer positiven Beeinflussung des Immunsystems und der Darmflora berichtet.
Obwohl die Bezeichnung Kombuchapilz (Bild) oder Teepilz geläufig ist, handelt es sich bei Kombucha nicht um einen Pilz im eigentlichen Sinne, sondern um eine Symbiose verschiedener Hefen und Essigsäurebakterien.

Kombucha ist reich an essentiellen Mikronährstoffen

- Mineralstoffe / abhängig vom verwendeten Wasser und Tee
- Vitamin C, B-Vitamine: B1, B2, B3 und B6, Vitamin E und Vitamin K

Inhaltsstoffe, denen eine besonders gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben wird:
- Glucuronsäure (bindet Schadstoffe und fördert deren Ausscheidung)
- Rechtsdrehende Milchsäure (sorgt für eine gesunde Darmflora)
- Essigsäure (regt den Stoffwechsel an und fördert die Verdauung)
- Polysaccharide (stärken das Immunsystem)
- Flechtensäuren, z.B. Usninsäure und Milchsäure (wirken antibiotisch und schützen so den gesamten Organismus vor Krankheitserregern)

Milchsäurebakterien gehören zur Gruppe der Probiotika. Probiotika sind lebendige Mikroorganismen. Sie sind Bestandteil einer gesunden Darmflora.

Für die Zubereitung von Kombucha braucht man folgende Grundausrüstung:

- Kombuchapilz mit Ansatzflüssigkeit
- Gefäß aus Glas oder Steingut, wobei gerade am Anfang Glas besser geeignet ist, da man ein besseres Gefühl für den Ablauf bekommt
- Gefäß mit 3-5l Fassungsvermögen und mit möglichst breiter Öffnung
- Tuch (Mulltuch) oder Küchenrolle und Gummiband zum Verschließen,denn das Gefäß darf nicht luftdicht verschlossen werden
Kombucha-Teepilz mit ZutatenKombucha-Teepilz mit Zutaten
Kombucha Rezept / Angabe pro Liter

- Etwa 100g Kombuchapilz (Teepilz) mit 100 ml Ansatzflüssigkeit pro Liter
- 8-10 g Tee (grün und/oder schwarz)
- 90 g Zucker
- evtl. Früchtetee, Hagebuttentee / Hagebutte (getrocknet), Holunderblüte o.ä. zur Geschmacksgebung

Den Tee mit heißem (einmal aufgekochten) Wasser zubereiten und 15-20 min. ziehen lassen. Den Zucker zugeben und rühren bis er sich aufgelöst hat. Durch ein feines Sieb gießen. Den Tee vollständig abkühlen lassen. Den Kombuchapilz mit der Ansatzflüssigkeit hinzugeben.
Das Gefäß mit einem Tuch abdecken und mit dem Gummiband fixieren. Anschließend bei Zimmertemperatur etwa zwei Wochen gären lassen. Je länger die Gärzeit, desto weniger süß ist das fertige Getränk, da der Kombucha-Pilz sich vom enthaltenen Zucker ernährt. Am Ende der Gärzeit wird der Teepilz entfernt, das Getränk durch ein feines Sieb gegossen und in Flaschen abgefüllt. Den fertigen Kombucha im Kühlschrank lagern.
Der Gärprozess wird nach dem Abfüllen in die Flaschen nicht völlig beendet, d.h. das Getränk gärt noch nach. Die leichte Trübung und die Hefeteilchen sind ein Zeichen von Vitalität und Qualität. Vor dem Trinken ist zu empfehlen, den Kombucha noch mal durch ein feines Sieb zu gießen.

Kombucha Herstellung / Tipps
- Sauberkeit und Hygiene sind die Grundvorraussetzungen bei der Herstellung
- Alle Behälter und Utensilien gründlich waschen und darauf achten, dass keine Seifenreste mehr vorhanden sind
- Metallgegenstände möglichst vermeiden

Kakao
Kakao

Geerntet wird Kakao heute genauso wie vor vielen 100 Jahren. In allen Kakaoländern der Welt wird er Frucht für Frucht mit der Machete vom Baum abgeschlagen und an Sammelplätze gebracht.
Kakao Fermentation