Ausschlusskost

Low Carb Ernährung / Diät

Bei kohlenhydratarmen Diäten wird der Kohlenhydratkonsum im Vergleich zu einer durchschnittlichen Ernährung reduziert.
Lebensmittel mit hohem Kohlenhydratanteil (z. B. Zucker, Brot, Nudeln) werden eingeschränkt und durch Lebensmittel mit einem höheren Fett- und Eiweißanteil (z. B. Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Käse, Nüsse und Samen) sowie kohlenhydratarme Lebensmittel wie Gemüse und ballaststoffreiche Lebensmittel ersetzt.
Im Gegensatz zur ketogenen Diät, gibt keine eindeutige Definition dafür, wie viele Kohlenhydrate eine kohlenhydratarme Ernährung enthalten soll.

Kohlehydrate und Ballaststoffe in Lebensmittel

Einkaufen
Es gibt viele Hinweise darauf, dass die Qualität und nicht die Quantität der Kohlenhydrate in der Ernährung für die Gesundheit wichtig ist und dass ballaststoffreiche, langsam verdauliche kohlenhydratreiche Lebensmittel gesund sind, während stark raffinierte und zuckerhaltige Lebensmittel weniger gesund sind.
Einige Gemüsesorten und Getreide, wie Kartoffeln, Mais und Reis enthalten viel Stärke. Die Stärke in diesen Lebensmitteln hat frisch gekocht und direkt verzehrt eine andere Auswirkung auf die Verdauung, als wenn das Lebensmittel erst am nächsten Tag gegessen wird. Siehe: Resistente Stärke

Makronährstoff-Verhältnisse
Amerikanische Institutionen, wie die National Lipid Association und die Lifestyle Task Force definieren kohlenhydratarme Diäten als solche, die weniger als 25 % der Kalorien aus Kohlenhydraten enthalten, und sehr kohlenhydratarme Diäten als solche, die weniger als 10 % Kohlenhydrate enthalten.
Low Carb Lebensmittel

Kohlenhydratarme Diäten
1972 veröffentlichte Dr. Robert Atkins die Dr. Atkins' Diet Revolution, in der er die kohlenhydratarme Diät befürwortete, die er in den 1960er Jahren erfolgreich bei der Behandlung von Menschen eingesetzt hatte.
Im Jahr 1992 veröffentlichte Atkins eine aktualisierte Fassung seines Buches von 1972, Dr. Atkins' New Diet Revolution, und auch andere Ärzte begannen, Bücher zu veröffentlichen, die auf denselben Prinzipien basierten.
In den 1990er bis in die 2000er Jahren wurden kohlenhydratarme Diäten zu den beliebtesten Diäten in den USA.

Glykämischer Index
Das Konzept des glykämischen Index wurde 1981 von David Jenkins entwickelt, um die Unterschiede in der Verdauungsgeschwindigkeit verschiedener Kohlenhydratarten zu berücksichtigen. Dieses Konzept klassifiziert Lebensmittel im Bezug auf Blutzuckerspiegelschwankungen, wobei schnell verdauliche einfache Kohlenhydrate einen stärkeren Anstieg des Blutzuckerspiegels und langsamer verdauliche komplexe Kohlenhydrate, wie z. B. Vollkornprodukte, einen langsameren Anstieg bewirken.
Jenkins' Forschungen bildeten u.a. die wissenschaftliche Grundlage für spätere kohlenhydratarme Diäten. Es gibt Hinweise darauf, dass eine kohlenhydratarme Ernährung helfen kann, schneller Gewicht zu verlieren als eine fettarme Ernährung und das sie helfen kann, den Gewichtsverlust (besser) zu halten.
Low Carb Lebensmittel
Studien und Wissenschaft
In einer prospektiven 20-Jahres-Studie mit 82 802 Frauen wurde der Zusammenhang zwischen kohlenhydratarmer Ernährung und Herzerkrankungen untersucht; eine weitere Studie befasste sich mit kohlenhydratarmer Ernährung und dem Diabetesrisiko.
Frauen, die eine kohlenhydratarme Ernährung mit einem hohen Anteil an pflanzlichen Fett- oder Eiweißquellen zu sich nahmen, hatten ein um 30 Prozent geringeres Risiko für Herzkrankheiten und ein etwa 20 Prozent geringeres Risiko für Typ-2-Diabetes im Vergleich zu Frauen, die sich kohlenhydratreich und fettarm ernährten.
Bei Frauen, die eine kohlenhydratarme Ernährung mit einem hohen Anteil an tierischen Fetten oder Proteinen zu sich nahmen, zeigten sich jedoch keine derartigen Vorteile. Weitere Belege für die Vorteile einer kohlenhydratarmen Ernährung für das Herz stammen aus einer randomisierten Studie, die als Optimal Macronutrient Intake Trial for Heart Health (OmniHeart) bekannt ist. Eine gesunde Ernährung, bei der ein Teil der Kohlenhydrate durch Eiweiß oder Fett ersetzt wurde, senkte den Blutdruck und das "schlechte" LDL-Cholesterin besser als eine gesunde, kohlenhydratreiche Ernährung.
Studie - Auszug und Übersetzung aus: Low-Carbohydrate Diets
Ernaehrungsumstellung
Verwandte Themen
- Vollwertkost
- Glutenfrei
- Trennkost
- Fruktose / Fruchtzucker
- GLYX Diät
- Rohkost
- Ernährungsumstellung
- Ketogene Ernährung
- Paleo / Steinzeitkost
- Vegane Ernährung
- Beliebte Ernärungskonzepte
- Entzündungshemmende Ernährung