Trennkost

Trennkost - Diät / Ernährung

Die Trennkost wurde von Dr. Howard Hay in den frühen zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelte um durch eine optimierte bzw. veränderte Ernährungsform Zivilisationskrankheiten vorzubeugen.
Diese beruhen laut Dr. Hay auf zwei Ursachen: Die erste betrifft ein gestörtes Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper, dass aufgrund der Übersäuerung des Organismus durch die gleichzeitige Zufuhr von Kohlenhydrat- und Proteinprodukten verursacht wird.

Als zweite Ursache gilt eine verzögerte Verdauung durch die gleichzeitige Aufnahme von Kohlenhydrat- und Proteinprodukten.
Den strengen Richtlinien der Trennkost zufolge soll die Ernährung eines Menschen zum überwiegenden Teil aus basenbildenden Lebensmittelen wie Gemüse, Obst und Salat bestehen. Neutral verhalten sich Öle und viele Gewürze.
Bei der Trennkost werden proteinhaltige oder kohlenhydrathaltige Lebensmittel jeweils mit neutralen Lebensmitteln kombiniert.

Trennkost Regeln

In heutiger Zeit sieht man die Regeln der althergebrachten (strengen) Trennkost, vor allen in Bezug auf eine freiwillige Diät bzw. generelle Ernährungsumstellung etwas lockerer.
Die wichtigste Regel lautet hierbei: Keine gleichzeitige Einnahme von Proteinen- und Kohlenhydraten in einer Mahlzeit, um einer ungenügenden und verzögerten Verdauung vorzubeugen.
Zu den Mahlzeiten nicht mehr Flüssigkeit als notwendig (am besten Gemüsesaft) trinken, um dem Magensaft möglichst unverdünnt die Verdauung einleiten zu lassen. Zwischen dem Verzehr von Proteinen und Kohlenhydraten wird eine mind. vierstündige Pause empfohlen.
Um die Trennkost-Strategie nach neusten Erkenntnissen zu optimieren, unbedingt den regelmäßige Verzehr stets gleicher Nahrungsmittel vermeiden. Hier sei das Stichwort "Rotationsdiät" genannt, was bedeutet, dass Nahrungsmittel möglichst unregelmäßig gegessen werden sollen.
Also ein häufiger Wechsel der Grundnahrungsmittel mit einem Augenmerk darauf, sich nicht zu einheitlich von Weizenprodukten zu ernähren, da Weizen überproportional häufig in vielen Lebensmitteln anzutreffen ist.

Trennkost Tabelle


Ausschlussdiaet

Lebensmittel
Die neutralen Lebensmittel können problemlos mit Proteinen bzw. mit Kohlehydraten gemischt werden. Kohlehydrate und Proteine selbst sollten nicht gemischt werden.
Darauf achten, dass zwischen dem Verzehr von Kohlehydraten und Proteinen mind. vier Stunden liegen.
Linsen und Bohnen sind gute Eiweißquellen für Vegetarier, aber auch stärkehaltig. Sie werden deshalb den Kohlenhydraten zugeordnet. Zugunsten einer effizienten Verdauung sollten sie nicht öfter als einmal die Woche gegessen werden.
Wenn man abnehmen möchte sollte Fett natürlich generell sparsam verwendet werden.
Obst, getrocknete Früchte und Fruchtsäfte lassen sich untereinander gut mischen; mit Gemüse zufriedenstellend; einige lassen sich, wenn auch nicht sehr gut, mit Proteinen und Kohlenhydraten mischen. Melone sollte nicht kombiniert werden.

Tipp:
Man sollte versuchen, die Diät so einfach wie möglich zu halten. So wird mit der Zeit auch aus einfacheren Mahlzeiten mehr Nutzen gezogen und das Verlangen nach aufwendigen Speisen wird, sobald der Organismus reagiert, zugunsten unkomplizierter Speisen abnehmen.
Ernaehrungsumstellung
Verwandte Themen
- Kalorientabelle / Protein
- Vollwertige Ernährung
- Glutenfrei
- Low Carb
- GLYX
- Rohkost
- Ernährungsumstellung
- Ketogene Ernährung
- Paleo / Steinzeitkost
- Vegane Ernährung
- Vegetarische Ernährung
- Trennkosttabelle zum ausdrucken