ExQuisine.de

Wein Frankreich / Pauillac

   
Rotweinfreunde sagen, Weine aus Pauillac hätten genau den Geschmack, den man von einem Bordeaux erwarten kann. Eine Kombination aus frischer, zarter Fruchtigkeit, Eichengeschmack und Trockenheit in einem feinen Zusammenklang mit erlesener Finesse und Körperreichtum.
In Pauillac erreichen die Kieskuppen des Médoc am ehesten hügelige Höhen. Die am höchsten gelegenen Weinberge liegen bis zu 30 Meter über dem Meeresspiegel, was in dieser Küstengegend schon einiges bedeutet.
Die Weinberge sind in Pauillac im allgemeinen weniger unterteilt, als dies sonst überall im Médoc der Fall ist. Während sich in Margaux die Châteaux in der Stadt zusammendrängen und ihre Parzellen unentwirrbar im Umland verstreut liegen, gehören in Pauillac ganze Hänge, Hügel und Plateau´s einem Besitzer.
Daraus kann man schließen, dass sich die einzelnen Weine stärker voneinander unterscheiden.
  Bordeaux (Stadt)Pauillac

Die drei großen Weine von Pauillac sind recht ausgeprägte Individualisten. Lafite-Rothschild und Latour liegen an entgegengesetzten Grenzen der Gemarkung. Lafite-Rothschild liegt fast in St-Estèphe, Latour fast in St-Julien. Seltsamerweise tendieren sie in ihrem Charakter aber eher in die umgekehrte Richtung. Lafite mehr zur runden und feinen Art eines St-Julien, Latour mehr zur kräftigen und kernigen eines St-Estèphe.
Lafite ist eines der größten Weingüter des Medoc und liefert einen Wein, der als Carruades de Château Lafite gehandelt wird. Benannt nach dem Plateau von Carruades, dass sich westlich des Weinguts erhebt)
Der kräftigere und kernigere Latour erzielt nicht ganz so hohe Preise, obwohl es kaum jemanden gibt, der ihn für weniger kostbar hält. Er hat den großen Vorzug, dass er auch über die Ungleichheit der Jahrgänge hinweg eine recht gleichbleibende Qualität und einen herrlich vollmundigen Geschmack bewahrt.
Eine dritte Pauillac-Variante, Baron Philippe de Rothschild, ein kräftiger, dunkler und langlebigen Wein. Wenn man ihn zehn oder zwanzig Jahre (je nach der Güte des Jahrgangs) altern läßt, dann erreichen diese Weine einen Grad der Vollendung, den selten ein anderer Wein erreicht.
Die unbestreitbare Ähnlichkeit zwischen einem Latour und einem Mouton in Bezug auf Stärke und Lagerfähigkeit ist offenbar auf den ungewöhnlich hohen Anteil von Cabernet-Reben in den Weinbergen beider Châteaux zurückzuführen, der in Mouton 90 Prozent erreicht.
Kein Besucher Pauillacs sollte versäumen, sich das Mouton-Museum mit Kunstwerken aus der Welt des Weins anzusehen.
Die beiden bekanntesten der übrigen klassifizierten Pauillac-Lagen sind Pontet-Canet, dass den größten Ausstoß aller klassifizierten Sorten hat, und Lynch-Bages, dessen recht voller und schwerer Wein mit seinem sehr charakteristischen aromatischen Bukett außerordentlich beliebt ist.

 
Die passenden Weine zum Menue/Weinempfehlung
Weinanbaugebiete Frankreich
Französischer Wein / Anbau & Herkunft
 
Die französische Küche
Amuse-Gueule - Inspirationen
Tartes & Tartelettes - Feine Kuchen aus Frankreich
Sorbet-Rezepte - Fruchtige Erfrischung
Das Soufflé - Festliche Vorspeise / Köstliches Dessert
Seitenanfang
Feine Speisen & Wein
ExQuisine.de - Wein
 © 2004 Cuisine deluxe
 
Weblinks zum Thema Wein