ExQuisine.de

Wein Frankreich / Mâconnais

   
Nach der Stadt Mâcon an der Saône, 55 Kilometer südlich Chalon, ist ein großes Gebiet benannt. Die Landschaft des Mâconnais ist sanft hügelig. Die besten Weinlagen drängen sich im Süden, kurz vor dem Übergang zum Beaujolais.
Neben Chardonnay wird die Gamay-Rebe angebaut. Der Wein daraus heißt Mâcon Rouge und ist einer der wenigen Rotweine, in dem die Tradition der einst im gesamten Burgund weitverbreiteten Gamay-Rebe noch fortlebt.
An der Grenze zum Bezirk Beaujolais befindet sich ein Weißwein-Gebiet, dass einen bekannten Namen hat, nämlich die Gegend von Pouilly-Fuissé. Sie besitzt stark kalkhaltige Böden, was die Chardonnay-Rebe besonders mag.
Ein guter Pouilly-Fuissé ist für einen Chardonnay verhältnismäßig hell und frisch, zwar fehlt ihm das Bukett eines Meursault oder der Charakter eines Chablis Grand Cru, doch ist er mit seiner Ausgeglichenheit genau das, was man sich meist unter einem weißen Burgunder vorstellt.
 
Originalabfüllungen sehr guter Lagen können von hervorragender Qualität sein. Pouilly-Vinzelles und Pouilly-Loch sind etwa vergleichbar, doch ein wenig preiswerter, weil sie nicht den Zusatz "-Fuissé" tragen dürfen.
Die Appellation St-Veran, bezeichnet eine Reihe ähnlicher Weißweine aus einer Handvoll Dörfern nördlich und südlich des Gebiets Puilly-Fuissé. Chardonnay-Wein aus anderen Teilen des Mâconnais wird häufig unter dem Namen Pinot Chardonnay angeboten, um ihn von einfachem Weißwein aus Aligoté-Traube abzuheben.
 
Die passenden Weine zum Menue/Weinempfehlung
Landkarte Frankreich
Französischer Wein / Anbau & Herkunft
 
Die französische Küche
Amuse-Gueule - Inspirationen
Tartes & Tartelettes - Feine Kuchen aus Frankreich
Sorbet-Rezepte - Fruchtige Erfrischung
Das Soufflé - Festliche Vorspeise / Köstliches Dessert
Seitenanfang
Feine Speisen & Wein
ExQuisine.de - Wein
 © 2004 Cuisine deluxe
 
Weblinks zum Thema Wein