ExQuisine.de
    Kochrezepte Backrezepte Desserts Cocktails Wein Archiv
 

Kürbis-Strudel

Strudelteig: 250 g Mehl, 1 Ei, 1 EL Öl, 1 Prise Salz, 50 g Butter, etwa 100 ml lauwarmes Wasser.
Füllung: 800 g Kürbisfleisch, 1 Stange Lauch, 2 Knoblauchzehen, 100 g rohe Schinken- würfel, 100 g Quark, 100 g Feta, 1 Ei, 1 EL Butterschmalz, 50 g zerlassene Butter, Salz, Pfeffer.

Butter schmelzen und abkühlen lassen. Mehl mit der Butter, den weiteren Zutaten und etwa 100 ml Wasser mit der Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten der sich leicht von der Schüssel löst. Anschließend mit der Hand (und etwas Mehl) zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Aus dem Teig eine Kugel formen, in Plastikfolie wickeln und ca. 60 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen.
Für die Füllung das Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden oder raspeln. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken oder fein hacken. Kürbis, Knoblauch und Gewürze in Butterschmalz unter Rühren gar dünsten, danach abkühlen lassen. Quark, Feta und Ei zugeben, die Zutaten pürieren und abschmecken. Schinken und Lauch unter das Püree heben. Den Strudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn ausrollen, auf ein leicht bemehltes Tuch geben und mit der Hand zu einem hauchdünnen Rechteck ausziehen.
Den Teig mit 2/3 der zerlassenen Butter bestreichen und die Füllung darauf verteilen, dabei an einer Längsseite ca. 3 cm und an den schmalen Seiten ca. 1,5 cm freilassen. Den Teig mit Hilfe des Küchentuches zur Längsseite mit dem freien Rand hin aufrollen. Ein Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Strudel mit der Nahtstelle nach unten darauf legen und mit dem restlichen Fett bestreichen. Backzeit: ca. 35 Min. bei 200 °C im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene.

 
 
Kuchen Kürbis