ExQuisine.de

Blätterteig

   

Blätterteig gehört zu den besonders vielseitigen Teigen. Die Vielzahl klassischer und moderner Verwendungs- möglichkeiten in der feinen (französischen-) Küche ist nahezu endlos. Um Blätterteig selbst herzustellen werden zwei Teige, nämlich Mehlteig und Fettteig, in mehreren Arbeitsgängen ausgerollt und wieder zusammengeklappt bis insgesamt 144 Schichten entstanden sind.
Diese etwas zeitraubende Prozedur, kann heutzutage umgangen werden, indem man fertigen "frischen" oder tiefgefrorenen Blätterteig im Supermarkt kauft. Der Umgang mit Blätterteig ist denkbar einfach und er ist geschmacklich so neutral, daß er für süße und salzige Verwendungen gleichermaßen geeignet ist.

  Blätterteig-Garnelen-Snack mit Limonenmayonaise


Verarbeitung

Den fertigen Blätterteig, wenn nötig, zusätzlich leicht ausrollen. Vor dem Backen die Oberfläche mit Eigelb-Wasser-Mix bestreichen. Beim Backen immer genügend Platz zwischen den einzelnen Teilen lassen, denn sie gehen stark auf. Den Backofen gut vor- heizen, je nach Größe des Gebäcks auf 180-200 °C (Gasherd Stufe 3-4). Ist die Temperatur zu niedrig, zerlaufen die Fettschichten und der Teig geht nicht auf.

Umgang mit Blätterteig

Tiefgekühlten Blätterteig vor der Verwendung auseinander legen und auftauen lassen
Zum Verarbeiten auf eine leicht mehlierte Fläche legen
Blätterteig (Reste) nie verkneten. Er verliert dann seine Struktur und geht nicht mehr auf
Blätterteigreste aufeinanderlegen und erneut ausrollen
Die Oberfläche mit Eigelb-Wasser-Gemisch (2:1) bestreichen damit der Teig einen schönen Glanz erhält. Die Mischung eignet sich auch zum verkleben.
 

Blätterteigstangen / Chesterstangen

Blätterteig, Eigelb, Paprika, geriebener Parmesan oder Emmentaler o.ä., evtl. Sesam, Mohn, Kümmel.

Blätterteig etwa 4 mm dick ausrollen. Das Eigelb mit Paprikapulver und etwas Wasser verrühren. Den ausgerollten Teig damit dünn bepinseln. Die Teigplatte dünn mit geriebenen Käse bestreuen. Den Käse etwas andrücken. Evtl. mit Kümmel, Sesam oder Mohn nach Geschmack bestreuen
  Blätterteigstangen

Mit einem Messer oder Teigrädchen in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Man kann die Streifen so lassen oder einmal um die eigene Achse drehen. Auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Gas Stufe 4) goldgelb ausbacken.

Druckversion Blätterteigstangen - Chesterstangen

Seitenanfang
Startseite
ExQuisine.de - Blätterteig
 © 2006 Cuisine deluxe