ExQuisine.de

Milch

   
Milch enthält alle Nährstoffe die der Mensch zum Körper-aufbau und zur Erhaltung braucht:
Hochwertiges Eiweiß
Milchfett, als Energiespender
Kohlenhydrate, vorwiegend in Form von leichtverdau- lichem Milchzucker
Vitamine, vor allem Vitamin A, Vitamine des B-Komplexes, Vitamin D, Vitamin E und K
Mineralstoffe, vor allem Calcium, außerdem Phosphor, Mangan, Eisen und Kupfer
Aber Milch enthält auch noch andere Stoffe die in ihrer Wirkung noch nicht genau erforscht sind. Milch ist von allen unseren Nahrungsmitteln der bedeutendste Calcium-Lieferant. Calcium brauchen wir für den Knochenaufbau und für die Regelung der Herz- und Muskeltätigkeit. Schon mit einem halben Liter Milch kann ein Erwachsener seinen Tagesbedarf an Calcium bis zu 70% decken. Zusammen mit Milcheiweiß wird Calcium besonders gut vom Körper aufgenommen.
  Frische Milch

Da der Fettgehalt von Milch je nach Jahreszeit und Fütterung der Kühe schwankt, wird sie heute genau eingestellt, meist pasteurisiert und homogenisiert. Sonst aber darf an der Zusammensetzung von Milch nichts verändert werden. Lediglich der Zusatz von Milcheiweiß ist bei manchen Sorten erlaubt.
In Mitteleuropa ist der Begriff Milch ein Synonym für Kuhmilch. Auch im (EU-) Handel darf als „Milch“ nur Milch von Kühen bezeichnet werden. Bei Milch von anderen Säugetieren wie z.B. Ziegen, Schafe, Büffel etc. muß dies zusätzlich angegeben werden.
Milch wird von der Nahrungsmittelindustrie in zahlreichen Formen aufbereitet und zu vielfältigen Produkten wie z.B. Käse, Backwaren oder Eiscreme weiterverarbeitet.

Pasteurisieren

Die Milch wird 30 bis 40 Sekunden auf 71 bis 74 °C erhitzt, wodurch sie weitgehend frei von Keimen wird. Nährwert und Vitamingehalt bleiben nahezu unverändert. Pasteurisierte Milch muß vor dem Konsum nicht mehr abgekocht werden.

Ultrahocherhitzen (H-Milch)

Die Milch wird 2 bis 3 Sekunden auf etwa 125 °C erhitzt, ist dann völlig keimfrei und hält sich in der ungeöffneten Packung vier bis sechs Wochen. Das Milcheiweiß ist dadurch noch besser verdaulich. Im Nährwert entspricht ultrahocherhitzte Milch, kurz H-Milch genannt, der pasteurisierten.

Homogenisieren

Durch Zentrifugieren werden die feinen Fettkügelchen in der Milch noch feiner zerteilt. Dadurch setzt sich das Milchfett nicht oben ab. Pasteurisierte Milch ist manchmal, H-Milch ist immer homogenisiert.

Kondensmilch

Kondensmilch (evaporierte Milch), ist Milch die auf etwa 1/3 ihres ursprünglichen Volumens eingedampft wird. Danach wird sie homogenisiert, rasch abgekühlt und sterilisiert. Kondensmilch enthält 4-10 % Fett. Sie ist ein wenig cremefarbiger als normale Milch und schmeckt süßlich. Da Kondensmilch konzentriert ist, ist sie auch sehr kalorienreich

Fettgehalt

Den größten Fettgehalt hat naturbelassene Rohmilch mit 3,5–5,0% Fett. Daneben gibt es rohe (nicht pasteurisierte) Milch mit ebenso unverändertem natürlichen Fettgehalt, die als Vorzugsmilch in den Handel kommt. Sie kommt aus streng kontrollierten Ställen und wird unter besonders hygienischen Maßnahmen gewonnen. Vorzugsmilch muß außerdem innerhalb von 24 Stunden auf dem Markt sein und ist deshalb entsprechend teurer.
Wärmebehandelte Vollmilch hat einen Fettgehalt von 3,5 Prozent, teilentrahmte Milch hat einen Fettgehalt von 1,5 bis 1,8 Prozent, entrahmte Milch (Magermilch) hat einen Fettgehalt von 0,3 Prozent. Diese Sorten können mit Milcheiweiß angereichert sein (10 Gramm pro Liter), doch muß das ausdrücklich auf der Packung vermerkt werden. Milch mit niedrigem Fettgehalt spart Geld und Kalorien, sie liefert dennoch ebenso hochwertiges Eiweiß.

Der richtige Umgang mit Milch

Kühl aufbewahren
Angebrochene Packungen bald verbrauchen
Immer verschließen, da sie vor allem im Kühlschrank leicht fremde Gerüche annimmt
Saubere Behälter benutzen. Keime und Bakterien lassen Milch schnell verderben
Milch vor Licht und Frost schützen

Seitenanfang
Startseite
ExQuisine.de - Milch
 © 2007 Cuisine deluxe
 
Food Poster