ExQuisine.de

Pinienkerne

   
Pinienkerne sind die Samen verschiedener Kiefernarten, etwa der Schirmpinie oder der Pinienkiefer die in den Mittelmeerländern beheimatet ist. Pinienkiefern wachsen vorwiegend in Südeuropa, vor allem in Italien und Südfrankreich, aber auch im Süden der USA, in Spanien, Portugal, Sibirien und Australien. In der italienischen Küche spielen Pinienkerne eine wichtige Rolle.
Die Bäume produzieren erst nach 25 Jahren Samen, und sogar nach
  Pinienkerne
75 Jahren sind die Erträge wirtschaftlich gesehen immer noch recht gering. Die länglichen hellgelben Pinienkerne, die von einer harten Schale umschlossen werden, sind im Durchschnitt knapp 1 cm lang.
Pinienkerne sitzen zwischen den Schuppen der Pinienzapfen, besitzen eine weiche Struktur und ein delikates, süßliches Aroma. Sie schmecken mandelartig bis leicht harzig.
In einem großen Pinienzapfen können bis zu 100 Samen sitzen. Da Pinienkerne recht teuer sind, kommen zunehmend Importe aus China oder Korea nach Europa.
Asiatischen Pinienkerne sind an ihrer eher dreieckigen Form und ihrer dunklen Spitze gut zu erkennen.
 
  Pinienzapfen
Pesto

Pesto ist eine ungekochte Würzpaste, die in der italienischen Küche meist zu Nudeln gereicht wird. Am bekanntesten ist Pesto alla genovese (Pesto nach Genueser Art). Pesto besteht aus frischem Basilikum, (angerösteten) Pinienkernen, Parmesan und/oder Pecorino, Salz, Knoblauch und Olivenöl.
Die Zutaten werden gehackt und im Mörser zu einer sämigen Paste verarbeitet.
 
Es gibt zahllose moderne Abwandlungen des Grundrezepts. So können Basilikum beispielsweise durch Rucola, Estragon oder Bärlauch und Pinienkerne durch Walnüsse o.ä. ersetzt werden.

Pesto Rezept

1 Bd. Basilikum, Olivenöl,
etwa 50 g Pinienkerne,
12 EL Parmesan, Knoblauchzehen, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer.
 
Pesto
 
Pinienkerne in einer Pfanne oder im Ofen goldgelb anrösten.
Zubereitung im Mörser:
Salz und Knoblauch in einer homogenen Paste verarbeiten. Das Basilikum grob hacken und zugeben, weiterrühren, Parmesan, Pfeffer, Pinienkerne und in kleinen Mengen Olivenöl zugeben bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Zum Schluß sollte sich eine homogene Paste ergeben und das Basilikum gut zerkleinert sein. Abschmecken und eventuell nachwürzen.

Zubereitung im Mixer. Alle Zutaten in den Mixer geben und fein (aber nicht zu fein) zerhacken. Öl zugeben. Abschmecken und eventuell nachwürzen.

Pesto-Rezept
 
weitere Sorten:
Erdnuss - Haselnuss - Mandel - Macadamia - Pinienkerne - Pistazien - Walnuss
Seitenanfang
Startseite
ExQuisine.de - Pinienkerne
 © 2006 Cuisine deluxe
 
Food Poster