ExQuisine.de

Kumquats

   
Sie sehen aus wie Mini-Orangen und sind seit einigen Jahren auch frisch bei uns erhältlich. Kumquats, auch Zwergorangen genannt, sind hübsch anzusehen, doch was man damit anfangen kann, dass wissen nur wenige.
In Amerika sind sie bekannter und werden auch für Weihnachtsdekorationen verwendet.
In ihrem Heimatland China, wachsen Zwergorangen an fast dornenlosen Sträuchern, zum Teil sogar wild.
Kumquats werden heute in vielen Regionen der Erde angebaut, unter anderem in vielen Mittelmeerländern, Japan, China, Indonesien, den USA, Israel und Brasilien. Aus Kreuzungen der Kumquat mit anderen Zitrusfrüchten sind weitere Sorten entstanden, etwa die Limequat (aus der Kreuzung mit der Limette), die Lemonquat (Zitrone), die Orangequat (Orange) und die Calamondin aus Kreuzungen mit der Mandarine.
 
Kumquats
 
Kumquat / Scheibe

Die Kumquatfrucht erreicht eine Länge von 3 bis 5 cm und besitzt eine zarte, süß-aromatisch schmeckende Schale, die intensiv duftet und in der Farbe von dunkelorange bis goldgelb variiert. Das angenehm säuerlich schmeckende Fruchtfleisch ist in fünf bis sechs Segmente aufgeteilt, die relativ große Kerne enthalten.

Kumquats schmecken am besten, wenn sie vor dem Genuß zwischen den Fingern gerollt werden, da auf diese Weise die ätherischen Öle in der Schale freigesetzt werden. Die ungeschälte Frucht ist auch ohne weitere Zutaten äußerst schmackhaft. Kumquats lassen sich sehr gut für Konfitüren und Chutneys verwenden. Eingelegten Früchte eignen sich zur Dekoration von Torten und Süßspeisen, sie harmonieren aber auch gut mit Fleischgerichten von Ente und Wild.
Ganz oder in Scheiben geschnitten veredelt die Kumquat auch alkoholische Getränke und Cocktails, insbesondere Rum und Campari. Also überall da, wo auch die Orange paßt.

Da Kumquats mit der Schale gegessen werden, ist eine Oberflächenbehandlung zur Konservierung unzulässig.

Kumquat-Kompott

15 Kumquats, 1 unbehandelte Orange, 2 EL Zucker, 2 EL Orangenlikör, 2 EL Orangenmarmelade.

Kumquats heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Orange heiß abwaschen, mit dem Zestenschneider einige Streifen abziehen, Saft aus der Orange auspressen.
Den Orangensaft mit Zucker aufkochen, Likör und Marmelade einrühren. Kumquatscheiben und Orangenzesten zugeben und 10 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen. Kann bei belieben mit etwas Ingwer verfeinert werden.

Blutorangengelee mit Kumquats

10 große Blutorangen (ca. 2 kg), 250 g Kumquats, ca. 1,5 kg Gelierzucker.

Kumquats heiß abwaschen, in Scheiben schneiden und die Kerne entfernen.
Die Kumquatscheiben wiegen, die gleiche Menge Gelierzucker unterrühren. Abgedeckt über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag die Blutorangen auspressen, den Saft durch ein feines Sieb gießen und abmessen.
Auf drei Teile Saft vier Teile Gelierzucker abwiegen. Saft, Gelierzucker und die vorbereiteten Kumquats mischen und zum Kochen bringen. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Topf vom Herd nehmen, 2 Minuten stehen lassen, dann die sich oben bildende Haut mit dem Schaum abnehmen. Das Gelee sofort in saubere Gläser füllen und verschließen.

Druckversion Kumquat-Kompott & Gelee

Kumquat-Likör

500 g Kumquats, 400 g brauner Kandis, 2 Nelken, 1 Zimtstange, 1 Fl. Weinbrand (0,7 l).

Kumquats waschen, trockenreiben und mehrmals einstechen. Mit Kandis, Nelken und Zimtstange in ein verschließbares Glasgefäß füllen. Cognac oder Weinbrand zugeben und verschließen. Likör bei Zimmertemperatur ca. 4 Wochen durchziehen lassen.
Gelegentlich etwas schütteln. Liköransatz durch ein Sieb gießen. Dann einen Trichter mit Mull auslegen und den Likör in eine Karaffe füllen.

Druckversion Kumquat-Likör

 
Ananas
Babybananen
  Ganzjährig
   (Versch. Anbaugebiete)
 
Kokosnuss
Tafeltrauben
  Obst
   (Übersicht)
 

Ananas
Banane
Guave
Kaktusfeige
Kapstachelbeere
Kiwi
Kokosnuß
Mango

   

Melone
Papaya
Maracuja
Tafeltrauben
Zitrone
Kumquat
Limette
Orange

Seitenanfang
Startseite
ExQuisine.de - Kumquats
 © 2005 Cuisine deluxe
 
Food Poster