ExQuisine.de
    Kochrezepte Backrezepte Desserts Cocktails Wein Archiv
 

Heidelbeertorte mit Quarkcreme

Boden:
60 g Haselnußkerne (gemahlen), 5 Eier, 150 g Zucker, 1 Prise Salz, 80 g Buchweizenmehl, 50 g Speisestärke, Fett und Mehl für die Form

Quarkcreme:
750 g Magerquark, 1 unbehandelte Zitrone, 5 Blatt weiße Gelatine, 4 Eigelb, 150 g Puderzucker, 3/81 Schlagsahne

Fruchtfüllung:
1 kg Heidelbeeren, 6 Blatt rote Gelatine, 1 Glas rotes Johannisbeergelee (450 g)

Dekoration: 80 g Mandelblättchen 1/81 Schlagsahne

Die gemahlenen Haselnußkerne in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden goldbraun rösten. Die Eier trennen. Eigelb mit 2 EL lauwarmem Wasser, 100 g Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers auf höchster Stufe zu einer dicklichen weißen Creme aufschlagen. Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen. 1/3 des Eischnees unter die Eigelbmasse ziehen. Restlichen Eischnee, Nüsse, Buchweizenmehl und gesiebte Speisestärke dazugeben und alles gut miteinander vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Eine Springform (26 cm Ø) nur am Boden fetten und mit Mehl bestäuben. Die Masse in die Form füllen, glattstreichen und auf der mittleren Einschubleiste bei 175 Grad (Gas 2) 40-45 Minuten backen. Den Boden in der Form auf einem Gitter auskühlen lassen.

Für die Quarkcreme den Quark abtropfen lassen. Die Zitrone dünn abreiben und auspressen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelb, Puderzucker, Zitronensaft und -schale mit den Quirlen des Handrührers auf höchster Stufe zu einer dicklichen Creme aufschlagen. Die tropfnasse Gelatine bei milder Hitze auflösen. Die Sahne steif schlagen. Die aufgelöste Gelatine unter die Eigelbmasse ziehen. Dann den Quark unterrühren und zum Schluß die Sahne unterziehen. Den Tortenboden aus dem Springformring schneiden und zweimal waagerecht durchschneiden, so daß drei Böden entstehen. Den Springformring innen mit einem Pergamentpapierstreifen auskleiden und auf eine Tortenplatte setzen. Den untersten Tortenboden hineinlegen. Die Heidelbeeren waschen, verlesen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die rote Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Johannisbeergelee in einem Topf 2-3 Minuten kochen lassen. Die tropfnasse Gelatine in dem heißem Gelee auflösen. etwa 6 EL davon zur Seite stellen. Die übrige Menge im kalten Wasserbad rühren, bis sie leicht dicklich wird. Die Beeren damit mischen. Ein Drittel der Beeren auf dem untersten Tortenboden verteilen. Die Hälfte der Quarkcreme daraufstreichen. Den mittleren Boden darauflegen. Die Hälfte der restlichen Beeren darauf verteilen und die restliche Quarkcreme daraufstreichen. Den dritten Tortenboden darauflegen und leicht andrücken.

Die restlichen Beeren auf der Oberfläche verteilen. Die restliche Johannisbeer-Gelatine-Mischung im kalten Wasserbad rühren, bis sie leicht dicklich wird und auf die oberste Beerenschicht streichen. Die Torte etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Für die Dekoration die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden goldbraun rösten und auskühlen lassen. Die Sahne steif schlagen. Den Springformrand abnehmen und den Rand der Torte mit der Sahne einstreichen. Die Mandelblättchen mit einer Palette oder einem breiten Messer in die Sahne drücken.

 
 
Kuchen Heidelbeeren