ExQuisine.de

Punsch & Glühwein

   
 
Die fünf Grundzutaten für Punsch sind ursprünglich Arrak, Limettensaft, Gewürze, Zucker und Wasser. Auch heute noch gehören zu einem klassischen Punsch diese Zutaten, doch etwas weiter gefaßt: hochprozentiger Alkohol, Saft von Zitrusfrüchten, Gewürze, Zucker und Wasser.
Getränke, denen diese Zutaten fehlen, sind streng genommen keine Punsche, aber meist werden sie trotzdem so bezeichnet, wenn sie nur heiß und alkoholisch sind.
Als hochprozentiger Alkohol wird meistens Rum verwendet. Zu unrecht aus der Mode gekommen ist Arrak, eine hochprozentige Spirituose aus Zuckerrohr oder Reis, dessen Aroma ähnlich würzig und intensiv ist wie das des Rums. Er ist Hauptbestandteil aller alten, literaturkundigen Punsche. Allerdings ist er nicht in allen Geschäften zu finden, in denen Spirituosen erhältlich sind.
  Punsch

Nicht nur der ausgepreßte Saft der Zitrusfrüchte wird verwendet, wichtig fürs Aroma sind auch die Schalen. Entweder werden die Früchte spiralförmig abgeschält, oder sie werden in Scheiben samt Schale (aber ohne Kerne) in den Topf gegeben. Dabei sollte man immer darauf achten, nur Schalen von unbehandelten Früchten zu verwenden.
Zucker wird nach Geschmack dazugegeben. Für manche Rezepte empfiehl sich brauner Kandiszucker, weil er einen leicht karamelartigen Eigengeschmack hat, der gut zu Rum und Rotwein paßt. Wasser gehörte ursprünglich an jeden Punsch, aber in vielen Rezepte wird statt dessen Tee, Saft, Rotwein oder Weißwein verwendet.

Zubereitung

Punsch immer in einem neutralen Gefäß zubereiten. Denn Punsch hat, ähnlich wie Glühwein, Kaffee oder Tee, die Eigenart, Aromastoffe noch in sehr geringer Konzentration aufzunehmen. Wenn der Punsch serviert wird muß er dampfen, daher steht er am besten auf einem Rechaud (Wärmeplatte). Kochen darf er nie, denn dann wird der Alkohol flüchtig, und es bleibt nur ein wohlschmeckender heißer Fruchtsaft.

Glühwein-Rezept

Punsch-Rezepte

Feuerzangenbowle

Zutaten:
2 Orangen; Saft davon, 1 Zitrone; Saft davon, 1 1/4 l Rotwein, 1 Zimtstange,
6 Gewürznelken, 1 Zuckerhut, 350 ml Brauner Rum; ca. 54 Vol.%

Zubereitung:
Saft, Rotwein und Gewürze zusammen in einem großen Topf erhitzen, aber nicht kochen lassen. Dann in einen Feuerzangenbowlentopf umgießen. Den Zuckerhut auf den Halter legen und diesen über das Bowlengefäß hängen. Den Zuckerhut mit etwas Rum tränken und anzünden. Mit einer Schöpfkelle nach und nach weiteren Rum über den Zuckerhut gießen, bis dieser vollständig geschmolzen ist. Den Punsch umrühren. Etwas wunderbares für kalte Wintertage.

Druckversion Feuerzangenbowle
 

Eier - Punsch

1/2 l Weißwein, 1/2 Vanilleschote,
2 Zitronenscheiben, 1 Stange Zimt, 3 Eier,
1 Prise Salz, 50 g Puderzucker,
4 EL Rum oder Arrak

Weißwein, aufgeschnittene Vanilleschote, Zitronen- scheiben und Zimt erhitzen, nicht kochen. Eiweiß mit Salz steifschlagen. Puderzucker sieben, hinzufügen und unterschlagen.
Eigelb und Rum verquirlen, darunterziehen. Wein durchseihen, heiß zum Eischaum gießen und dabei kräftig schlagen.

 
Eggnog


Egg Nog Tea


1/2 l Milch, 2 TL Zucker, 2 TL schwarzer Tee, 2 Eigelb, 2 Eiweiß.

Die Milch mit dem Zucker aufkochen. Den Tee damit überbrühen und 4 Minuten ziehen lassen. Das Eigelb verquirlen und das Milch Teegemisch dazugießen. Aufgeschlagenes Eiweiß unterziehen.

Druckversion Eier-Punsch & Egg Nog

Teepunsch

Zutaten für 4 Portionen: 1/2 l kräftiger Tee (Ostfriesenmischung oder Assam),
1/4 l Orangensaft, 4 EL brauner Kandis oder Honig, 1 Beutel Punsch-Gewürz,
1/4 1 Arrak.

Den Tee mit dem Orangensaft und dem Kandis mischen, Punsch-Gewürz zufügen, alles in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen lassen. Abschmecken, den Arrak hinzugeben.

Druckversion Teepunsch

Seitenanfang
Startseite
ExQuisine.de - Punsch
 © 2006 Cuisine deluxe
 
Food Poster