ExQuisine.de

Matjes

   
Der Lieblingsfisch der Norddeutschen und Holländer ist klein, butterzart und schmeckt nach Salz und Meer. Es ist allerdings keine eigene Fischart, sondern der junge Hering. Am Ende des Winters sind die jungen Heringe noch mager, aber im Frühjahr, wenn die Sonne kräftiger scheint und sich das Plankton explosionsartig vermehrt, fressen sich die Heringe satt. Bis Anfang Juni steigt der Fettgehalt im Körper von fünf auf bis zu über 20 Prozent an.
  Matjes mit Zwiebelringen
Spitzenqualitäten kommen frisch nur im Juni und Juli auf den Markt, denn von August an verliert der Hering an Gewicht und wird geschlechtsreif.
Zur Delikatesse werden die Jungheringe durch die enzymatische Reifung. In der Zubereitung verstehen sich vor allem die Holländer ausgezeichnet.
Die jungen Heringe werden mit dem Messer aufgeschlitzt und ausgenommen. Ein Teil der Bauchspeicheldrüse bleibt im Fisch, denn diese enthält geschmacksbildende Enzyme, die für das feine Aroma des Matjes wichtig sind. Anschließend kommt der Hering in eine Salzlake, wo er je nach größe zwei bis vier Tage reift. Am Ende wird der Matjes von Hand gehäutet und filetiert.
Genießer bevorzugen die kleinen Exemplare, die ca. zwölf Zentimeter lang sind und 70 bis 80 Gramm je Doppelfilet wiegen. Solche Spitzenqualitäten verspeisen die Holländer am liebsten selbst.
 
Matjesrezepte
 

Matjes "Hausfrauenart"

Für 4 Personen: 8 Matjesfilets

Für die Sauce:
3 mittl. Zwiebeln, 1 Apfel, 2 Gewürzgurken, 150 g Mayonnaise, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Zucker, Zitronensaft.

Zwiebeln schälen, der Länge nach vierteln und in feine Streifen schneiden, Apfel schälen, vierteln in Scheiben schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln. Gewürzgurken (evtl. schälen) vierteln und ebenfalls in Scheiben schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit der Mayonnaise verrühren. Mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker abschmecken und zu den Matjes servieren. Dazu: Bauernbrot oder Pellkartoffeln.

Tipps:
Natürlich kann auch fettarme Mayonnaise verwendet werden.
Die Sauce nach belieben mit etwas Joghurt oder Creme Fraiche verfeinern.
Matjessalat nach "Hausfrauenart": Matjes klein schneiden, mit der Sauce vermengen und am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
Soll die Sauce etwas 'feiner' sein einfach alles in beliebig kleine Würfel schneiden

Druckversion Matjes "Hausfrauenart"

 

Matjesfilet mit grünen Bohnen und Speck

Für 4 Personen: 8 Matjesfilets

600g grüne Bohnen, Bohnenkraut, Salz, 2 mittelgroße Zwiebeln, 75 g Schinkenspeck,
1 EL Öl, 6 EL Balsamico-Essig, Pfeffer, 1 EL Butter, Thymian.

Bohnen putzen und waschen. Im kochenden Wasser mit Bohnenkraut und einer Prise Salz blanchieren. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Speck fein würfeln und in einer Pfanne mit heißem Öl kross braten. Aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln im gleichen Fett goldbraun braten. Mit Essig ablöschen und mit Salz, Pfeffer und gehacktem Thymianblättern würzen. Butter darauf schmelzen und mit dem Speck mischen. Bohnen und Speck-Zwiebel-Mischung über den Matjesfilets auf vier Tellern anrichten. Dazu können Salz- oder Pellkartoffeln serviert werden.

Druckversion Matjesfilet mit grünen Bohnen und Speck

Seitenanfang
Feine Rezepte
ExQuisine.de - Matjes
 © 2005 Cuisine deluxe
 
Food Poster