ExQuisine.de

Die eigene Küche vorteilhaft planen

   
Die Küche ist in den vergangenen Jahren wieder mehr in den Mittelpunkt gerückt und wird, vom Kochen mal abgesehen, zunehmend als aktiverer Wohnraum genutzt. Maßgeplante Einbauküchen mit zentimetergenauer Installation haben ihren Preis. Meist zu recht, da hohe Haltbarkeit und Funktionalität gegeben ist.
Schmutzanfälligigkeit und Reinigungsmöglichkeiten sind sehr wichtige Indizien dafür, ob der Kauf einer Küche bzw. die Wahl einzelner Komponenten bald bereut wird oder nicht. Trotz Dunstabzugshaube, die nur bei einem Abluftanschluß wirklich Sinn macht, verschmutzt eine Küche bei regelmäßigem Gebrauch schneller als andere Räume. Insbesondere fettiger Dunst setzt sich leicht in grobporigem Material fest und ist dann nur schwer zu entfernen. Deshalb sollte man bei der Planung einer Küche auch sekundäre Merkmale wie Reinigung und Rationalität mit einbeziehen.
  Küche vorteilhaft planen

Unnötige Zierleisen, (Kunststoff-) Reliefs oder offenporige Holzimitationen ziehen Schmutz und Staubablagerung geradezu magisch an. Sie müssen aufgrund ihrer Struktur endsprechend häufiger und mühevoller gereinigt werden.
Ein weiteres Hauptaugenmerk diesbezüglich sollte der Arbeitsplatte gewidmet werden. Auch hier ist die Oberflächenstruktur sowie die Qualität ausschlaggebend für lang anhaltende Freude. Grobporige Kunststoffarbeitsplatten verschmutzten leichter und sind schwieriger abzuwischen als glattere Flächen. Da die Beanspruchung des Materials in diesem Bereich am größten ist, können bei minderwertigen Materialien im Laufe der Zeit Farbveränderungen und wesentliche Abnutzungserscheinungen auftreten.
Ein weiterer beachtenswerter Punkt ist die Sicherheit. Auszuschließen sind gefährliche Klemmstellen (z.B. bei Eckunterschränken) oder übereck angeordnete Schubladen, die sich möglicherweise gegenseitig behindern.

Wieviel Schrankraum?

Stauraum hat eine Küche nie genug - zumindest muß vorhandenes Geschirr und Interieur praktisch und leicht zugänglich aufbewahrt werden können. Vom vorteilhaften Einräumen hängt es dann schließlich ab, ob Wege und Handgriffe gespart werden.
Speisekammern sind in vielen Wohnungen vorhanden. Sie sind für haltbare Lebensmittel der ideale Aufbewahrungsort, da luftig, trocken und zumeist kühl. Hat man keine externe Möglichkeit zum Aufbewahren von Lebensmittel (Trockenware, Dauerware etc.), muß dies bei der Küchenplanung hinreichend Bedacht werden.
Vorrichtungen für getrennte Müllsammlung sollten passend integriert sein.

Küchenplanung

Vieles, was in den Ausstellungsräumen der Möbelanbieter attraktiv wirkt, entpuppt sich als unpraktisch und gelegentlich auch als unhygienisch:
Arbeitsplatten aus Marmor vertragen keine Säure, Essig oder Zitronensaft hinterlassen eventuell stumpfe Flecken.
Metallumläufe vor den Arbeitsplatten sind alten Küchenherden nachempfunden. Sie haben keine Funktion und machen zusätzliche Arbeit bei der Reinigung.
Geflieste Arbeitsflächen sind wegen der Fugen schwerer zu reinigen. Die Fliesen können durch zu starke oder unsachgemäße Beanspruchung Sprünge bekommen.

Etwa 50 Prozent der Haushalte haben eine maßgeplante Einbauküche. Daher werden Fachhändler regelmäßig mit dem Wunsch konfrontiert, eine vorhandene Küche nicht komplett zu ersetzen, sondern endsprechende Komponenten wie z.B. Arbeitsplatten auszutauschen oder neue bzw. modernere Geräten einzubauen.
Wurden Herd oder Spülmaschine erst kürzlich ersetzt, sollte man sich beim Kauf einer neuen Küche nicht zur unnötigen Anschaffung neuer Geräte drängen lassen. Denn bezüglich der Größe passen vorhandene Einbaugeräte auch meist in die neue Küche.

Seitenanfang
Startseite
ExQuisine.de - Küche
 © 2006 Cuisine deluxe
 
Food Poster