ExQuisine.de

Kaffeespezialitäten / Italien

   
Als erste Europäer lernten die Italiener zu Beginn des 17. Jahrhunderts den Kaffee kennen. Sie machten aus dem Türkentrank ein christliches Getränk, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Ein paar überängstliche baten nämlich Papst Clemens VIII., das heidnische Teufelsgebräu zu verbieten.
Der ließ sich eine Tasse davon bringen, nahm einen Schluck und weihte den Kaffee anschließend mit Weihwasser. Denn es käme seiner Meinung nach einer Schande gleich, dieses köstliche Getränk den Heiden zu überlassen.
Was Papst Clemens damals probierte, war natürlich noch kein Espresso. Der wurde erst in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts erfunden, als die Italiener unter der Regierung Mussolinis ausnahmslos Kaffee aus dem eroberten Abessinien kaufen durften. Ein Kaffee, der ihnen zuviel Gerbsäure hatte.
 
Latte macchiato

Zum Espresso braucht man zweierlei: schwarz geröstete Bohnen und eine Espresso- maschine. Bei den Espressomaschinen wird das Wasser zu Dampf erhitzt und mit großem Druck durch das Kaffeemehl gepreßt (dadurch lösen sich nur die Aromastoffe, nicht aber die Gerbsäure).
Der Espresso wird in kleinen Tassen serviert und süß getrunken. Die Zuckermenge hängt dabei von der Gegend ab. Man trinkt Espresso stets schwarz mit zwei Ausnahmen: am Morgen (als caffe latte) und als Cappuccino.

Der Name des Cappuccino leitet sich vermutlich von der italienischen Bezeichnung für einen Kapuziner-Mönch ab. Die Kapuze der Kutte heißt im Italienischen nämlich cappuccio und die Farbe ist der des Cappuccino sehr ähnlich. Cappuccino wird in der Regel in dickwandigen, vorgewärmten Tassen serviert und gesüßt getrunken. In seiner Heimat Italien trinkt man ihn fast ausschließlich zum Frühstück.
Die in Deutschland zuweilen anzutreffende Variante (früher häufiger) eines so genannten "Cappuccino", ist mit Schlagsahne anstatt aufgeschäumter Milch zubereitet.

Caffè Latte ist die italienische Variante des Milchkaffees. Dieser Milchkaffee wird meist in einem großen Glas oder einer Schale serviert. Er besteht aus einem doppelten Espresso mit heißer Milch. Nur selten wird er mit zusätzlichem Milchschaum serviert.

Latte macchiato ist ebenfalls eine Variante des Milchkaffees. Er besteht aus Espresso, heißer Milch und Milchschaum. Die Bestandteile werden allerdings nicht miteinander vermischt, sondern in einem hohes Glas, in Schichten geteilt, serviert.
 

Cappuccino

Für 4 Personen:
1/2 1 heißer, starker Kaffee (mit doppelter Wassermenge gebrühten Espresso), Zucker, 150 ml aufgeschäumte Milch, 4 Zimtstangen, 1 TL geriebene Schokolade.

Kaffee in vorgewärmte Tassen füllen und eine Haube aus aufgeschäumter Milch draufsetzen. Mit Schokolade bestreuen, Zuckern und vorsichtig mit der Zimtstange umrühren.

Druckversion Cappuccino
 
Cappuccino
 
Kaffee & Kaffeespezialitäten

Türkei / Türkischer Mokka
Frankreich / Café Royal
Deutschland / Pharisäer
Österreich / Kaiser-Melange
Dänemark / Kaffeepunsch
Brasilien / Eiskaffee

Seitenanfang
Startseite
ExQuisine.de - Cappuccino
 © 2005 Cuisine deluxe
 
Food Poster