ExQuisine.de

Gulasch & Gulaschsuppe

   

Ungarische Gulaschsuppe

500 g Rindfleisch aus Schulter oder Keule, 4 mittelgroße Kartoffeln, 1 Gemüsepaprika rot, 1 Gemüsepaprika grün, 2 Zwiebeln, 1 l Fond o. Brühe, 2 EL Tomatenmark, Öl, 3 EL Mehl, 1/4l trockener Rotwein, 3 Knoblauchzehen, 1 EL Zitronenschale unbehandelt, 1/2 EL Kümmel, Butter, Paprika edelsüß, evtl. 1 Chilischote, Salz, Pfeffer.

Das Rindfleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Paprikaschoten entkernen, säubern und in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und ebenso in kleine Würfel schneiden (in Wasser legen das sie nicht braun werden). Öl in eine tiefe Pfanne oder in einen Topf geben und heiß werden lassen. Das Fleisch darin gut anbraten und anschließend mit etwas Rotwein ablöschen. Das Tomatenmark hinzugeben, umrühren und den Ansatz reduzieren lassen bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Mit dem restlichen Rotwein ablöschen und erneut reduzieren lassen. Das Paprikapulver darüberstreuen und gut unterrühren. Mit Mehl abstäuben und gut verrühren bis keine Mehlklumpen mehr zu sehen sind.

 
Ungarische Gulaschsuppe
 
Zutaten / Gulaschsuppe
 
Knoblausch, Zitrone & Kümmel fein hacken

Mit der Brühe aufgießen und falls nötig mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch schälen und mit dem Kümmel und der Zitronenschale fein hacken. Man kann etwas Butter dazunehmen um eine Art Würzpaste herzustellen. Die Chilischote halbieren, Kerne entfernen und fein hacken. Chili und Würzpaste nach Geschmack zugeben. Alles zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden leicht köcheln lassen, bis das Fleisch fast weich ist. Die Kartoffel- und Paprikawürfel zugeben und fertigkochen.

Druckversion Ungarische Gulaschsuppe

Rindergulasch (klassisch)

800 g Rindfleisch aus Schulter oder Keule, 3 Zwiebeln, 3/4 l Fleischfond oder Wasser, 3 EL Tomatenmark, 2 EL Öl, 2 EL Mehl, 1/4 l trockener Rotwein, 3 Knoblauchzehen, evtl. 1 Stück Zitronenschale unbehandelt, evtl. 1 Chilischote, Paprika edelsüß, Salz, Pfeffer.

Das Rindfleisch in Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einer tiefen Pfanne oder in einen Topf geben und heiß werden lassen. Das Fleisch darin gut anbraten und anschließend mit etwas Rotwein ablöschen. Das Tomatenmark hinzugeben, umrühren und den Ansatz reduzieren lassen bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Mit dem restlichen Rotwein ablöschen und erneut reduzieren lassen. Das Paprikapulver darüber- streuen und gut unterrühren. Mit Mehl abstäuben und gut verrühren bis keine Mehlklumpen mehr zu sehen sind.
Mit Fond oder Wasser aufgießen und falls nötig mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch schälen, halbieren oder in feine Scheiben schneiden und zugeben. Die Chilischote halbieren, Kerne entfernen und fein hacken. Chili nach Geschmack zugeben. Ein Stück Zitronenschale zugeben und mitkochen, bei Garende entnehmen. Alles zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden leicht köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Zwischendurch umrühren und evtl. mit Wasser etwas aufgießen.

Druckversion Rindergulasch

Paprika-Rahm-Gulasch (Schweinegulasch)

750 g Schweinegulasch, je 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote (insgesamt etwa 600 g), 3 Zwiebeln, 30 g Speck, 2 EL Tomatenmark, 2 EL Mehl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2-3 TL Paprikapulver (edelsüß), 1/8 1 Rotwein, 200 g Creme fraîche.

Die Paprikaschoten waschen, putzen und in Würfel schneiden. Die Fleischwürfel anbraten, Zwiebeln und Speck zugeben und etwas Farbe annehmen lassen. Paprika zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark und Paprikapulver unterrühren, mit etwas Rotwein angießen. Reduzieren lassen. Mit dem restlichen Rotwein ablöschen und erneut reduzieren lassen. Mit Mehl abstäuben und gut verrühren bis keine Mehlklumpen mehr zu sehen sind. 1/2 1 Wasser oder Brühe zugießen und zugedeckt etwa 11/2 Stunden schmoren. Nach Ende der Garzeit mit Creme fraîche verfeinern und evtl. noch mal abschmecken.

Druckversion Schweinegulasch

Szegediner Gulasch

800 g Schweineschulter, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 300 g Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 rote Paprika, 1 grüne Paprika, 3 Kartoffeln, 500 g Sauerkraut, 3 EL Öl, 2 EL Tomaten- mark, 2 EL Paprikapulver, 1 Lorbeerblatt, 1 EL Kümmel, 1/2 l Fleischbrühe, 1/8  l saure Sahne.

Schweinefleisch in Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. Knoblauch in feine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten waschen, putzen und in Würfel schneiden. Kartoffeln in Würfel schneiden. Das Sauerkraut auflockern, wenn es zu sauer ist, kurz abwaschen.
Öl in einem Schmortopf erhitzen, das Fleisch zugeben und anbraten. Zwiebeln zugeben und glasig werden lassen, ebenso den Knoblauch. Dann Tomatenmark, Paprika, Sauerkraut und Gewürze zugeben. Mit der Brühe aufgießen und bei schwacher Hitze etwa 45 Minuten schmoren bis das Fleisch fast weich ist. Kartoffeln zugeben und alles gar kochen. Zum Schluß die saure Sahne zugeben und noch mal kurz köcheln lassen.

Druckversion Szegediner Gulasch

Fiaker-Gulasch

750 g Rindfleisch aus der Keule, 500 g Zwiebeln, 2 EL Tomatenmark, 2 Knoblauchzehen, 75 g Schmalz, Majoran frisch (oder 2 TL getr.), 1 Stück Zitronenschale (von einer unbe- handelten Frucht), Pfeffer aus der Mühle, Salz, 4 Eier, 350 g Rostbratwürstchen, 200 g Creme fraîche.

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. 60 g Schmalz in einem Schmortopf heiß werden lassen. Das Fleisch darin rundum gut anbraten. Wenn sich Röststoffe gebildet haben, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und Farbe annehmen lassen. Majoran von den Stielen zupfen (einige Zweige beiseite legen), mit Tomatenmark und Zitronenschale in das Gulasch geben. Pfeffern und salzen. Nach und nach knapp 1/2 1 Wasser oder Fond zugießen und zugedeckt 1 1/2 bis 2 Stunden schmoren lassen.
Kurz vor Ende der Garzeit die Eier halbweich kochen. Die Rostbratwürstchen im restlichen Schmalz braten. Das Gulasch mit Creme fraîche binden und evtl. mit Salz und Pfeffer nachschmecken. Mit Rostbratwürstchen und Eiern anrichten und den Majoranzweigen garnieren.

Druckversion Fiaker-Gulasch

Seitenanfang
Startseite
ExQuisine.de - Gulasch
 © 2006 Cuisine deluxe
 
Food Poster