ExQuisine.de
Food Poster
Die vegetarische Küche
 
Grünkernfrikadellen

1 Zwiebel, 4 EL Öl, 200 g Grünkernschrot, 3/8 Liter Gemüsefond, ½ Bund Petersilie, 2 Eier, Pfeffer, geriebene Muskatnuss.

Die Zwiebel fein zerkleinern und in ½ Eßlöffel Öl bei schwacher Hitze glasig dünsten. Grünkernschrot unter Rühren zugeben. Mit 3/8 Liter Gemüsefond angießen, alles aufkochen und bei schwacher Hitze 10 Minuten garen. Danach etwa eine Stunde quellen und dabei auskühlen lassen. Die Petersilie fein hacken.
 
Mit den Eiern und je 1 kräftige Prise Pfeffer und Muskat unter die Grünkernmasse mischen. Aus dem Teig beliebig große Frikadellen formen und bei mittlerer Hitze braten.

Grünkernfrikadellen / Druckversion
 
Gefüllte Peperoni
 

Zutaten für 4 Portionen:

350 g große Peperoni = ca. 12 St.
Salz, Pfeffer, Paprika
Saft und abgeriebene Schale von 1/2 Limette (unbeh,)
1 Bund Bärlauch
oder 50g Spinatblätter
250g milder weicher Schafskäse
50 ml Milch
1 Ei, 2-3 EL Mehl
50g Semmelbrösel, Öl

  Gefüllte Peperoni
   

Zubereitung:

Peperoni putzen, längs einschneiden, entkernen. Bärlauch waschen und fein hacken. Käse und Milch verrühren, mit Salz, Pfeffer, Paprika, Limettensaft und Schalenabrieb würzen. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen, in die Peperoni spritzen.
Ei verquirlen. Peperoni in Mehl, dann in Ei und Bröseln wenden. Vorgang wiederholen. Peperoni in reichlich Öl rundum braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Gefüllte Peperoni / Druckversion

 
Grilltomate
 

Zutaten für 4 Portionen:

4 große reife Tomaten
4 EL Olivenöl oder Butter
3 EL Semmelbrösel
1 Knoblauchzehe
etwas geh. Petersilie
oder Basilikum
Salz, Pfeffer

  Grilltomate
 

Zubereitung:

Tomaten waschen, Strunk entfernen, quer halbieren und entkernen. Eine ofenfeste Form mit 1 EL Öl auspinseln, Tomatenhälften mit der Schnittfläche nach oben hineinsetzen
Elektro-Ofen auf 250 Grad vorheizen. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen. Die Brösel darin unter Rühren leicht anrösten. Knoblauch abziehen, fein würfeln, mit der Petersilie unter- mischen. Salzen, pfeffern und auf den Tomaten verteilen. Tomaten mit übrigem Öl beträufeln.
Backen, bis die Tomaten gerade weich sind. Die Tomaten können natürlich auch unter einem Grill bei mittlerer Hitze zubereitet bzw. warmgehalten werden.

Grilltomate / Druckversion

     
Falafel
 
Sehr gut geeignet als vegetarische Alternative zu Frikadellen und ähnlichem.
Zutaten:
250g getrocknete Kichererbsen
Wasser (zum Einweichen)
2 mittelgroße Zwiebeln
1/2 TL Koriander
evtl einige EL Gemüsebrühe
je nach Geschmack 1 Knoblauchzehe
etwas Mehl (Maismehl)
Salz, Pfeffer, Cayenne-Pfeffer, Öl (zum Braten).
  Falafel

 
Zubereitung: Die Kichererbsen einen Tag in ausreichender Wassermenge einweichen. Das Wasser abgießen. Kichererbsen, Gemüsebrühe, Koriander, Knoblauch in einen Mixer (Küchenmaschine) geben (es kann auch ein Pürierstab benutzt werden) und gut pürieren.
Zwiebeln in fein Würfel schneiden und zugeben, abschmecken, den Teig zu kleinen Bällchen formen und in einer tiefen Pfanne mit Öl langsam ausbacken. Ist der Teig am Ende zu feucht, noch etwas Mehl unterarbeiten.

Falafel / Druckversion

 

Hirsebratlinge
 
Zutaten: 200 ml Hirse, 50 ml Buchweizen, 400 ml Wasser, eine kleine Zwiebel, 2 TL (gehäuft) körnige Brühe oder Gemüsebrühe, 1/2 TL Salz, eine Prise Pfeffer, Pflanzenöl zum Braten.

Zubereitung: Das Getreide zusammen mit dem Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Kleingeschnittene Zwiebel und die übrigen Gewürze hinzutun. Köcheln lassen bis das Wasser vollständig in das Getreide eingezogen ist. Zwischendurch immer mal wieder umrühren. Den entstandenen Brei abkühlen lassen und danach mit den Händen kleine Bratlinge daraus formen. Man kann auch noch blanchierte Gemüsebrunoise (kleine Gemüsewürfel) mit einarbeiten. Diese dann in etwas Öl in der Pfanne braten.

Hirsebratlinge / Druckversion

 

Klare Suppe mit Frühjahrsgemüse
 
Kombu ist reich an natürlichem Geschmacksverstärker Glutamat und hebt somit den Geschmack der Suppenzutaten. (Enthält viel Vitamin A und C). Für 2-3 Personen 1x15cm langer Streifen Kombu, 750ml Wasser, 1/2 Zwiebel (in dünne Ringe geschnitten) 1 mittlere Karotte (in feine Scheibchen geschnitten), 2-3 Lauchzwiebeln, 100g Maiskörner,
1 Messerspitze Meersalz, Sojasoße zum abschmecken, 1 Bund frische Brunnenkresse (in feine Streifen geschnitten) 25g frische Bohnensprossen. Zitronenscheiben zum garnieren.

Zubereitung: Kombu in einen Topf mit dem Wasser legen, zum kochen bringen und dann auf kleiner Flamme ca. 20 Min. weiterköcheln lassen. Nun den Kombu herausnehmen. Die Zwiebelringe, Lauchzwiebeln, Karotten, Mais und das Salz zufügen und für ca. 8-10 Minuten köcheln lassen, abschmecken. Zum Schluß die Brunnenkresse und die Bohnensprossen dazugeben und mit jeweils einer Zitronenscheibe garnieren.

Gemüsesuppe / Druckversion

 

Erbsensuppe mit Minze
 
Für 3-4 Personen: 225g grüne getrocknete Erbsen, 1 1/2 Liter Wasser, 50g Wakame (kurz mit Wasser abgespült), 2 mittlere Zwiebeln geviertelt, 1/4 TL Meersalz, Pfeffer und etwas Muskat, 1 TL sehr fein gehackte Minze, Croutons zum garnieren.

Zubereitung: Die Erbsen waschen und in einem Topf mit Wasser zusammen mit der Wakame aufkochen. Die Zwiebeln dazugeben. Den Schaum abschöpfen. Die Hitze herunterschalten den Topf zudecken und 45 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren, so das die Erbsen nicht am Topfboden anbrennen. Wenn die Erbsen fast aufgebrochen sind, das Salz und die Minze dazugeben. Weitere 5-10 Minuten kochen lassen und abschmecken. Nun das ganze pürieren, und durch ein grobes Sieb passieren (streichen). Mit den Croutons garnieren und servieren.

Erbsensuppe / Druckversion

 
Meeresgemüse sind unbestritten zum außergewöhnlichen Teil einer vegetarischen Ernährung zu zählen. Sie gehören zu den sehr Mineral- und Spurenelementreichen Nahrungsmitteln.
 
Getreide & Getreideerzeugnisse Getreide
   
Buchweizen Reis
Dinkel Roggen
Gerste Weizen
Grünkern Wildreis
Hafer  
Hirse  
Mais  
 
Die vegetarische Küche
 
Vegetarische Rezepte - Ausgesuchte vegetarische Rezepte bei toplife.at
 
Deutsche Küche - Französische Küche - Italienische Küche - Vegetarische Küche
Seitenanfang
ExQuisine.de
ExQuisine.de - Rezepte
 © 2003 Cuisine deluxe