ExQuisine.de
    Kochrezepte Backrezepte Desserts Cocktails Wein Archiv
Rhabarber-Mandel-Tartes
 

250 g Blätterteig, TK
1 Eigelb; zum Bestreichen
Belag:
350 g Rhabarber
in 2 cm große Stücke
1 EL Zucker

Mandelmasse:
50 g Butter; weich
50 g Puderzucker
50 g Mandeln; geschält und gemahlen
  

Zu den Tartes:
100 ml Schlagrahm
1 Stange Vanille; Mark
1 TL Zucker
  
  

     

Zubereitung:
Einige Stunden vor der Fertigstellung der Tartes die weiche Butter, den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln zu einer cremigen Masse vermischen, auf Klarsichtfolie geben, zur Rolle formen und kalt stellen. Den Rhabarber in eine Kasserolle geben, mit Zucker bestreuen und zugedeckt einige Minuten auf kleiner Flamme Wasser ziehen lassen. Die Stücke mit einer Siebkelle herausnehmen und beiseite stellen. Den Saft zu Sirup einkochen. Den Blätterteig ausrollen, Rondellen von 15 cm Durchmesser ausstechen und auf Backpapier legen. Von der Mandelmasse Scheiben abschneiden, den Blätterteig damit belegen und mit den Fingern gleichmäßig verteilen.
Wichtig: 1 cm Rand frei lassen. Der Blätterteig steigt, wo er nicht belegt ist, und es bildet sich automatisch ein Rand. Die Mandelmasse mit den Rhabarberstücken belegen. Die Blätterteig- ränder mit Eigelb und den Rhabarber mit dem Sirup bestreichen. Die Tartes im vorgeheizten Ofen bei 220 °C ca. 10 Minuten backen.
Sahne mit Vanille und Zucker aufschlagen und zu den lauwarmen Törtchen servieren.

 
 
Gerne können Sie zu einem Backrezept eine persönliche Beurteilung abgeben oder einen Verbesserungsvorschlag bzw. Tipp einreichen, wenn Sie das Rezept ausprobiert haben.
 
Kuchen Tartes
Kuchen Torten
Kuchen Kuchen
Kuchen Spezialitäten