ExQuisine.de

Grillen / Räuchern

Um der nächsten Grillparty, geschmacklich einen besonderen "Pfiff" zu geben, sollte man nicht nur auf die Qualität des Grillguts achten. Holzspäne, auch Räucherchips genannt, verfeinern das Aroma der Würste und Steaks direkt bei der Zubereitung. Obwohl das Räuchern auch in Deutschland sehr beliebt ist, werden beim grillen nur selten aromatisierende Zusätze verwendet.

Jack Daniel's Räucherchips (Bild) werden zu 100% aus ausgedienten Eichefässern der Destillerie hergestellt und verleihen dem Barbeque ein herzhaftes, leicht süssliches Aroma.

Jack Daniel's Räucherchips
 
Verschiedene Möglichkeiten der Anwendung:
Die Räucherspäne sollten für einige Minuten in Wasser gelegt werden, bis sie gut befeuchtet sind. Anschließend abtropfen lassen und direkt über die glühende Holzkohle geben. Oder die nur leicht angefeuchteten Chips, in Alufolie einpacken und in die Oberseite mehrere Löcher stechen, dass der Rauch entweichen kann. Den Beutel einfach in der Mitte des Grills, direkt auf der Holzkohle (etwas vertieft) platzieren.
In diesem Fall, eignen sich diverse Gewürze, mit in die Folie gepackt, zum zusätzlichen aromatisieren. Dabei können Gewürze zum Einstz kommen, die auch traditionell zum Räuchern verwendet werden, wie z.B. Pfefferkörner, Piment oder Lorbeer.
Wobei Lorbeer besser zu Fisch passt. Frische Kräuter wie Rosmarin oder Thymian eignen sich für mediterranen Geschmack.
   

Mesquite - Das Aroma des Südwestens

In diesem Fall ist natürlich der Südwesten der USA bzw. weite Teile Mexikos gemeint. Denn dort wird zum räuchern das Holz des Mesquite-Baumes verwendet. Mesquite selbst ist eine immergrüne, sehr gut an trockene Lebensräume angepasste Pflanze und wächst in den Trocken- und Wüstengebiete des südwestlichen Nordamerika.
Mesquite eignet sich insbesondere zum aromatisieren von Fisch, Geflügel und Gemüse. Es wird aber auch gerne von den Einheimischen in Mexiko zum räuchern von Chili verwendet.

Mesquite - Räucherspäne

 

Geschmackstest:
Wir haben beide Räucherhölzer getestet und das milde schmackhaften Rauch-Aroma des Mesquite-Holzes hat uns begeistert.
Die Jack Daniel's Räucherchips, sind dagegen im Rauchgeschmack kräftiger und bilden einen herzhaften Rauch, der an heimische Hölzer erinnert. Nach öffnen der Tüte merkt man sofort, dass dieses Holz lange Jahre als Whiskyfass Verwendung fand.
 
Anwendung:

Um die optimale Wirkung zu erzielen, ist ein geschlossener Grill empfehlenswert. Wer die Räucher-Chips in einem offenen Grill verwenden möchte, sollte die Variante mit der "Alufolie" bevorzugen. Dadurch wird das entzünden der Räucherspäne vermieden und man bekommt einen länger anhaltenden, gleichmäßigen Rauch.

 
Tipp:
Um den Rauch besser am Bratgut zu halten, sollte es, bei der Verwendung eines offenen Grills, mit einem (großen) Deckel oder einer Pfanne abgedeckt werden.
Seitenanfang
ExQuisine.de
ExQuisine.de - Grillsaison
 © 2004 Cuisine deluxe
 
Food Poster