ExQuisine.de
Früchte Desserts
  
Rote Grütze mit Vanillesauce
    
500 g Erdbeeren
500 g Himbeeren
500 g Sauerkirschen
250 g schwarze Johannisbeeren
250 g rote Johannisbeeren
1/4 l Fruchtsaft
1/4 l Rotwein
evtl. Vanilleschote
5-6 EL Speisestärke
250 g Zucker
  Rote Grütze

Zubereitung:
Ein wesentlicher Unterschied in der Zubereitung besteht dann, wenn die Früchte unterschiedlich konserviert wurden bzw. frisch sind. Am einfachsten ist es, wenn alle Früchte frisch, eingemacht oder tiefgefroren sind. Sollte dies nicht der Fall sein, immer zuerst die frischen Früchte zugeben und zuletzt die konservierten.
Fruchtsaft mit Rotwein und Zucker aufkochen, wer mag, kann auch ausschließlich Fruchtsaft verwenden. Speisestärke in etwas kalter Flüssigkeit anrühren und in die kochende Flüssigkeit rühren. Die Flüssigkeit sollte nach dem abbinden eine dicke Konsistenz haben, da die Früchte noch Wasser ziehen. Früchte hinzugeben, umrühren und bei frischen Früchten noch etwas (bei leichter Hitzezufuhr) nachziehen lassen.
Auskühlen lassen und mit Vanillesauce oder Vanilleeis servieren.

Druckversion Rote Grütze

 
Apfel Beignets
 
4 Äpfel
Gut geignet sind Winteräpfel wie Boskoop etc.

Bierteig:
320 g Mehl
80 g Zucker
3 Eier
etwa 300 ml Bier
Salz, etwas Muskat
  Apfel Beignet
 
Beignet ist der Oberbegriff für schwimmend in Fett ausgebackene Früchte oder Gemüse im Teigmantel, ähnlich wie Krapfen. Im deutschsprachigen Raum bezeichnet man damit meist Obst wie z.B. Äpfel, die durch Wein- oder Bierteig gezogen und umgehend frittiert werden.
 
Zubereitung:
Die Äpfel schälen, mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse entfernen, in Scheiben schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
Eier trennen. Mehl, Eigelb, Bier, Zucker und Gewürze verrühren. Eiweiß zu Schnee schlagen und mit dem Schneebesen vorsichtig unter den Teig heben. Fett zum ausbacken auf 180 °C erhitzen.
Apfelringe durch den Teig ziehen, nach und nach goldgelb frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. In Zimt-Zucker wälzen und warm (mit Vanillesauce) servieren.

Druckversion Apfel Beignets
 
Quarkgratin mit Pflaumen oder Zwetschgen
 
500 g Magerquark
10 g Butter
20 g Löffelbiskuits
450 g Pflaumen oder Zwetschgen
30 g Pistazien
4 Eigelb
1 Zitrone - Saft und Schale
60 g Puderzucker
1/4 TL Zimt
1 EL Speisestärke
2 Eiweiß
Puderzucker zum Bestreuen

               Zwetschgen
 
Zubereitung:
Den Quark in einem Sieb durch ein Mulltuch abtropfen lassen. Eine Gratinform (29 cm Durchmesser) mit Butter ausstreichen. Die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Nudelholz fein zerbröseln und in die gebutterte Form streuen.
Die Pflaumen oder Zwetschgen waschen, halbieren, vom Stein befreien und in schmale Spalten schneiden. Die Pistazien nicht zu fein hacken. Eier trennen, die Zitronenschale und -saft mit dem Eigelb, gesiebtem Puderzucker und dem Zimt mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Speisestärke darübersieben und unterrühren. Den Quark dazugeben und verrühren. Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Die Quarkmasse in die Form geben und mit den Pflaumenspalten kreisförmig belegen. Dann mit Pistazien bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 °C auf der 2. Schiene von unten 25-30 Minuten backen.
Das Gratin etwas abkühlen lassen, mit dem restlichen Puderzucker bestreuen und lauwarm servieren.

Druckversion Quarkgratin mit Pflaumen
 
Limonen-Dickmilch mit Weingelee
 
Limonen-Dickmilch:
6 Blatt weiße Gelatine
500 g Dickmilch
3 EL Limonensaft (evtl. mehr)
2 EL Zucker
1 Vanillestange
Weingelee:
4 Blatt weiße Gelatine
3/8 l Rotwein
4 EL Zucker (evtl. mehr)
       Limonen
 
Zubereitung:
Für die Limonen-Dickmilch die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dickmilch mit Limonensaft, Zucker und Vanille verrühren. Nasse Gelatine auf kleiner Gasflamme auflösen und mit etwas Dickmilch verrühren. Dann in die übrige Dickmilch rühren, in Dessertgläser füllen und im Kühlschrank fest werden lassen. Für das Weingelee die Gelatine einweichen. Rotwein erhitzen, mit Zucker abschmecken. Gelatine ausdrücken und im Rotwein auflösen. Etwas abkühlen lassen, auf die Dickmilch verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen. Limonen-Dickmilch mit frischen Früchten servieren.

Druckversion Limonen-Dickmilch
 
Leckere Desserts: Soufflé - Rezepte
Sorbet - Fruchtige Erfrischung
Das Soufflé - Festliche Vorspeise / Köstliches Dessert
Petit Fours - Verschiedene Abwandlungen
Seitenanfang
ExQuisine.de
ExQuisine.de - Desserts
 © 2003 Cuisine deluxe
 
Food Poster